Anwendungsgebiet Gelenkserkrankungen

 

Es gibt verschiedene Arten von Gelenkserkrankungen.

Sie können aufgrund von Autoimmunprozessen, Überlastungserscheinungen,

Traumen oder Unfällen auftreten.

Oft tauchen Gelenksprobleme im Rahmen von Sportverletzungen auf.

Bei Gelenkserkrankungen sprechen wir von Entzündungen der Gelenke,

Arthritis, und über Degenerative Gelenkprozesse, Arthrose,

also "Abnutzungserscheinungen an den Gelenken".

Das Hauptsymptom ist der Schmerz

 

Gelenkerkrankungen können sich zunächst mit einem Ziehen im Gelenk

oder morgendlicher Steifigkeit des betroffenen Gelenks bemerkbar machen.

In frühen Stadien treten Schmerzen nur bei Belastung auf und lassen bei

fortgeführter Bewegung, z. B. bei längerem Gehen, nach wenigen Minuten wieder nach.

Bei einer Entzündung, zeigen sich verschiedene typische Beschwerden: das Gelenk schmerzt, fühlt sich warm an und ist geschwollen. Die Beweglichkeit ist eingeschränkt.

Eine solche Entzündung kann auch ohne Behandlung wieder abklingen, jedoch bei vermehrter Beanspruchung wieder zurückkommen.

Dies erklärt den meist schubweisen Verlauf von Gelenkserkrankungen: Phasen stärkerer Schmerzen und Bewegungseinschränkung wechseln sich mit Phasen geringer Schmerzhaftigkeit und guter Beweglichkeit ab.

 

Überlastete Strukturen müssen gepflegt werden und Kompensationen erarbeitet werden

Wir versuchen mit Ihnen Risikofaktoren zu vermeiden, die Versorgung der Gelenke zu verbessern, ihr Bewegungssystem zu ökonomisieren und Sie nach Verletzungen oder Operationen optimal zu begleiten.